Lepra-Mission, Herzogenbuchsee

Zielsetzung

Dank einer soliden Berufsausbildung soll die Armutsspirale von sozial benachteiligten Jugendlichen durchbrochen werden. 

Projektinhalt

Für indische Jugendliche, die von Lepra und Behinderungen betroffen sind, ist es praktisch unmöglich, eine Berufsausbildung zu absolvieren. Sie werden von vielen Betrieben wegen des Stigmas abgelehnt. Die Berufsschule in Nashik bietet interne und externe Lehrgänge zum Beispiel in Kfz-Mechanik, Informatik, Schneidern, Schweissen, Elektronik und Offsetdruck. Jede Ausbildung dauert 1-2 Jahre. In dieser Zeit erhalten die Lernenden medizinische Betreuung, Prävention, Gesundheitsförderung und Physiotherapie. Rund 80% können an gute Arbeitgeber vermittelt werden. Die Schule betreut die Abgänger auch nach der Ausbildung und hält Kontakt sowohl zu den Arbeitgebern wie auch zu den Familien.  

Gesuchsteller

Lepra-Mission, Herzogenbuchsee